28 May 2007 - 1:25Große Bomben Teil 2

Jetzt geht es um eine 48″ Bombe. Das ist die größte Feuerwerksbombe der Welt.
Zu finden ebenfalls in Japan.

Die Bombe war eine sogenannte Shell-of-Shells. Das heißt, die Bombe enthält viele weitere Feuerwerksbomben. Die werden, wie die Sterne bei normalen Bomben, mit einer Zerlederladung verteilt.

Den ganzen Beitrag lesen »

Schon ein Kommentar

24 May 2007 - 1:20Große Bomben Teil I

Wenn man nach großen Feuerwerksbomben sucht ist man in Japan genau richtig! Die japanischen Hanabi’s (Großfeuerwerke) bauen tage- und monatelang an einzelnen Großfeuerwerksbomben.

Diese Arbeiten sind allerdings auch nicht billig.. Mit der deutschen “Geiz ist Geil”-Mentalität wird man solche schönen Großfeuerwerksbomben hier nicht zu sehen bekommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Schon ein Kommentar

20 May 2007 - 0:21Tagesfeuerwerk: Großfeuerwerks-Rauch-Bomben

Ja, es gibt auch Großfeuerwerk-Tagesbomben, die als Effekt nur Rauch von sich geben.

Diese 36″ (!!!) Bombe enthält neben den Rauchsätzen auch noch eine Blitzknallbombetten, dass sind kleinere Feuerwerkskörper die nur knallen. Den ganzen Beitrag lesen »

Schon ein Kommentar

16 May 2007 - 13:52Tagesfeuerwerk: Rauch-Batterien

Neu aus China: Rauch Cakes! Feuerwerksbatterien, die für Tagesfeuerwerke konzipiert sind.
Es werden verschiedene Farben in den Himmel geschossen.

Rauchcakes

Natürlich gibt es nicht nur solch große Batterien, sondern auch kleine, wie man auf folgenden Videos gut sehen kann: Den ganzen Beitrag lesen »

Schon ein Kommentar

12 May 2007 - 17:30Sicherheitstests VI: Feuerwerksraketen

In dem letztem Test dieser Reihe geht es um Feuwerwerksraketen. Ein 20 Fuß Feuerwerkscontainer gefüllt mit 60 Gramm Großfeuerwerksraketen. Dies entspricht 5011kg Nettoexplosivstoffmasse (inkl. Treibsatz).

Die Raketen sind mit 60 Gramm um einiges schwerer als Silvesterraketen. Diese dürfen maximal 10 Gramm enthalten. Den ganzen Beitrag lesen »

Schon ein Kommentar

8 May 2007 - 17:01Sicherheitstests V: Wasserfälle

Wasserfälle. So nennt man Feuerwerkskörper, bei denen meist silberne oder goldene Funken langsam herunterfallen. Sozusagen Fontänen, die aufgehangen werden und falschherum sprühen.

Sie werden oft bei Großfeuerwerken (z.B. Rhein in Flammen 2006 oder Kölner Lichter 2006) eingesetzt und sehen sehr harmlos aus. Sehr beliebt sind sie ebenfalls bei Indoor-Veranstaltungen und Bühnenfeuerwerken.

In diesem Transportsicherheitstest wurde ein Container voller Wasserfälle entzündet. Den ganzen Beitrag lesen »

Schon 2 Kommentare